Hispaniola.eu

So20042014

Last updateFr, 29 Nov 2013 2pm

aaa
Back Aktuelle Seite: Home News Vermischtes


Vermischtes Vermischtes

Dominikanische Republik empfängt den neuen Nuntius, ein Vertrauter von Papst Franziskus

MedinaoffiziellSanto Domingo.- Am heutigen Tag empfängt der dominikanische Regierungspräsident Danilo Medina den neuen Botschafter vom Vatikanstaat. Der Empfang findet um 11 Uhr im Botschaftersaal des Regierungspalastes statt. Auf den apostolischen Nuntius Thaddeus Okolo, der bereits am vergangenen Montag in die Dominikanische Republik einreiste, wartet eine schwere Aufgabe. Der Vertreter von Papst Franziskus tritt die Nachfolge des polnischen Erzbischofs Josef Wesolowski an.

Weiterlesen...

Dominikanische Republik: Weihnachten und seine Regelungen

weihnachtspalmeSanto Domingo.- In der Dominikanischen Republik ist man noch weit entfernt davon den Moslems zu Liebe auf christliche Gepflogenheiten zu verzichten. Ganz im Gegenteil, Regierungspräsident Danilo Medina erklärte ausdrücklich, dass man im ganzen Lande das christliche Fest feiern solle. Auch wenn das Sparprogramm der Regierung mächtig mit einem dicken Rotstift geschrieben wurde, man wird den Armen das Fest nicht nehmen. Auch in diesem Jahr werden wieder in Armenvierteln in den verschiedensten Vierteln des Landes von der Regierung stattfinden.

Weiterlesen...

Dominikanische Republik: Es weihnachtet, die Diebe verschwinden mit Allem

ladronSanto Domingo Ost.- Weltweit nehmen Einbrüche und Diebstähle zur Weihnachtszeit zu, so auch in der Dominikanischen Republik. In Santo Domingo Ost, in der Urbanisation Fedomar ist bereits die Hochsaison für Diebe angebrochen. Verzweifelt stehen die Bewohner hier Einbrüchen, Raub und Überfällen gegenüber. Es ist völlig unerheblich ob am Morgen, Mittag oder Abend, natürlich auch in der Nacht, die Diebe und Gauner arbeiten 24/7 in der Saison. Dabei sind die Bewohner ganz auf sich allein gestellt, die Urbanisation liegt zwar gut erreichbar in Autobahnnähe, doch die Polizei findet offensichtlich keinen Weg hier her um die Bürger zu schützen.

Weiterlesen...

Dominikanische Republik: Malaria-Alarm in 5 Provinzen

denguemoscitoSanto Domingo.- Das Gesundheitsministerium (MSP) der Dominikanischen Republik hat für insgesamt 5 Provinzen gelben / grünen Alarm wegen Malaria ausgerufen. Wie das MSP weiter mitteilte kamen in diesen Regionen innerhalb der vergangenen 4 Wochen deutlich mehr Malariafälle vor als üblich. Zwar sind einige der Patienten offensichtlich in Haiti infiziert worden und haben nach der Infektion erst die Landesgrenzen passiert, dennoch ist ein Anstieg der Malaria in der Dominikanischen Republik zu verzeichnen.

Weiterlesen...

Italien fängt Kokainbananen aus der Dominikanischen Republik ab

drogenbananenGenua, Italien.- Am Mittwoch konnte die Polizei aus Italien insgesamt 283 kg reines Kokain abfangen welches aus der Dominikanischen Republik angeliefert worden war. Die Drogen haben einen Marktwert von 60 Millionen Euro auf dem Schwarzmarkt und waren in einem Container versteckt der mit Bananenstauden beladen war. Im Hafen von Genua (Norditalien) wurde das Rauschgift sicher gestellt.

Weiterlesen...

Dominikanische Republik: Puerto Plata weiter in Negativ-Schlagzeilen

ueberfall1Puerto Plata.- Es ist einfach kein Ende in Sicht, die Nordregion der Dominikanischen Republik schafft es immer wieder in die negativen Schlagzeilen zu kommen. Seit dem Jahr 2000 nahm der Tourismus um mehr als 50% ab, über 25 Hotelanlagen in der Region Luperon / Puerto Plata / Sosua / Cabarete und Rio San Juan mussten ihre Tore schließen. Massiv wurde die Region vom Tourismusministerium beworben, doch die gemachten Fehler bekommt man nicht in den Griff.

Weiterlesen...

Dominikanische Republik: Nr. 1 im Handel mit gefälschten Medikamenten

Farmacia3Santo Domingo.- Man müht sich immer sehr die Nummer 1 zu sein. Die Dominikanische Republik wirbt gern mit Spitzenpositionen, so hatte man die erste Universität der Neuen Welt, die erste Kathedrale und so weiter und so fort. In der Neuzeit jedoch erreicht man Spitzenpositionen die weniger rühmlich sind: Bei der Anzahl von Kinderschwangerschaften ist man ganz vorne dabei.

Weiterlesen...

Dominikanische Republik: Rückgang der Kriminalität? Wo?

ueberfall1Santo Domingo.- Erst in der vergangenen Woche kam der Polizeichef der Dominikanischen Republik mit der tollen Aussage daher dass hier im Lande die Kriminalität um 39% zurück gegangen sei. Damit ist er zwar nicht so erfolgreich wie sein Amtsvorgänger der noch kurz vor seiner Absetzung von 50% Rückgang sprach, aber er ist zumindest auf dem besten Weg die Realität ebenfalls nicht wahrzunehmen. Nehmen wir mal an dass die Kriminalität um 50% zurück ging, nun nochmals um 39%, so sind das stolze 89%. Leider, es fehlt die Transparenz.

Weiterlesen...

Dominikanische Republik: Die Variablen der Justiz

JustiziaPuerto Plata.- Es ging vor dem Gericht von Puerto Plata einmal mehr um die Razzia vom 17.10.2012 im AFFH-Dorf bei Sosua. Wie schon vielfach berichtet hatte hier eine Polizeiaktion stattgefunden die rechtlich einige Mängel aufwies. Als Folge dieser Fehler wurde Sektenguru Peter Brunck, sein Sohn Daniel und ein Sektenmitglied freigesprochen. Man hatte zwar illegale Militärwaffen in seinem Dorf, man hat gegen Polizisten geschossen. Nicht genug damit, bei der Gerichtsverhandlung wurde gelogen dass sich die Balken bogen.

Weiterlesen...

Die Dominikanische Republik und das Problem der Partnermorde

ambulanzSanto Domingo.- Liebe in der Partnerschaft und ein Spruch: „bis dass der Tod Euch scheidet“ wird in der Dominikanischen Republik anders interpretiert als es die Katholische Kirche eigentlich gedacht hat. Man ist sehr schnell dabei wenn es sich um das Verlieben geht und schnell ist das Feuer der Liebe auch erloschen. Eifersucht spielt häufig eine Rolle, wirtschaftliche Not auch, es „kracht“ in der Beziehung. Meist sind es die Männer die mit einer Trennung nicht umgehen können wenn die Frauen ihre Sachen packen oder den Mann vor die Tür setzen.

Weiterlesen...

Dominikanische Republik: Hospital lässt Raubopfer wegen fehlenden Geldes verbluten

ambulanzSantiago.- Wie bereits in unseren Kurzmeldungen berichtet kam ein junger Mann (18 Jahre alt) bei einem Raubüberfall ums Leben. Es geht in dem Fall um den jungen Dominikaner Eddy Miguel Lopez Pichardo der seit einigen Jahren in Spanien lebte und sich in der Heimat als Tourist befand um seine Familie zu besuchen. Schwer bewaffnete Männer hatten dem jungen Mann, der in Begleitung seiner Freundin war, das Motorrad entwendet. Man verfolgte das junge Pärchen auf der Autopista Duarte und als dieses die Verfolger bemerkte und stoppte um nach Hilfe Ausschau zu halten schossen die Räuber dem Mann in den Unterleib.

Weiterlesen...

Dominikanische Republik: 70% der Männer haben Potenzprobleme

ImpotenzSanto Domingo.- Beim 53. Jahrestag der Vereinigung der Dominikanischen Urologen kam es ans Tageslicht: 70% der Männer in der Dominikanischen Republik haben Potenzprobleme oder Erektionsschwierigkeiten. Damit ist das Bild des karibischen Superlovers wohl ziemlich verblasst. Wie der Urologe Dr. Erick Grullón mitteilte sind die Ursachen für die „männlichen Schwächen“ begründet durch psychologische Verwirrungen, Ehekrisen und Streitigkeiten bei Partnerschaften. Vor allem leiden Männer besonders dann an Potenzproblemen wenn sich die Partnerinnen häufiger widersetzen.

Weiterlesen...

Dominikanische Republik: Großfeuer vernichtet Dutzende Häuser

FeuerSantiago.- Mindestens 40 Wohnungen und Hütten wurden durch ein Großfeuer beschädigt oder völlig vernichtet. Am Montag Nachmittag brach das Feuer im Sektor El Hoyo de El Ejido in der Calle 17 von Santiago aus. Viele Nachbarn versuchten schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr und des Zivilschutzes die lodernden Flammen zu löschen, konnten jedoch gegen die Feuersbrunst nichts ausrichten. Das Feuer hatte leichtes Spiel, in diesem Viertel bestehen 90% der Häuser aus Holz, haben nur ein einfaches Zinkdach.

Weiterlesen...